Erste Frau an der Spitze der CDU Fachsenfeld

Stadträtin Nadine Patzelt übernimmt den Vorsitz

Neuer Vorstand der CDU Fachsenfeld
Neuer Vorstand der CDU Fachsenfeld
Die Mitglieder des CDU-Ortsverbands Fachsenfeld haben ein deutlich jüngeres Vorstandsteam gewählt an dessen Spitze zum ersten Mal eine Frau steht. Die Stadträtin Nadine Patzelt (38) wurde einstimmig zur neuen 1. Vorsitzenden und Johannes Schmid zum 2. Vorsitzenden gewählt. Der erfahrende Schatzmeister Dieter Oschwald und der junge Schriftführer Stefan Albrecht verstärken den Vorstand.

Besonders bewegend waren die Verabschiedungen zweier Urgesteine der CDU-Fachsenfeld. Karl Mayr war 41 Jahre Schriftführer des Ortsverbands und verabschiedete sich mit einer beeindruckenden Büttenrede, die seine Schreibkünste zeigte. Günther Höschle, der im letzten Jahr nicht mehr für den Gemeinderat kandidierte wurde ebenso verabschiedet, wie Tomas Sturm, der vom 1. Vorsitzenden zum Beisitzer wechselt.

Begonnen hatte die Jahreshauptversammlung mit einem Jahresrückblick, der von der Kommunalwahl geprägt wurde. Nadine Patzelt übernimmt von Tomas Sturm einen aktiven Ortsverband, der bereits an den Planungen für das traditionelle Frühlingsfest in der Halle der Firma Pfleiderer arbeitet. Als Vorsitzende der Fachsenfelder Naschkatza kennt sich Nadine Patzelt bereits bestens mit ihrer neuen Verantwortung aus.

Kreisrat Dr. Eberhard Schwerdtner berichtete auf der Jahreshauptversammlung kurz über die aktuellen Themen im Kreistag mit besonderem Schwerpunkt auf die Krankenhäuser.

Im Hinblick auf den anschließenden Vortrag zu den „Gefahren der Messenger und sozialen Medien“, verwies der Stadtverbandsvorsitzende Thomas Wagenblast auf das Sofortprogramm zur Digitalisierung an Schulen, das die CDU-Fraktion im Aalener Gemeinderat durchgesetzt hatte.   

Im Anschluss an den Vortrag setzte der Landtagsabgeordnete Winfried Mack den Schlusspunkt und plädierte für Beachtung der digitalen Medien – besonders an Schulen. Programmieren, Medien Ethik und Künstliche Intelligenz sollten als Fach gebündelt werden.

Nach oben