Herzlich und schwäbisch

CDU-Fraktion besucht die Weiler´mer Zwergenstube

Das Team der Weiler´mer Zwergenstube mit der CDU-Gemeinderatsfraktion
Das Team der Weiler´mer Zwergenstube mit der CDU-Gemeinderatsfraktion
Gute und verlässliche Kinderbetreuung ist für die Eltern unerlässlich, um Familien- und Arbeitsleben miteinander zu vereinbaren. „Gerade in den letzten beiden Jahren hat sich gezeigt, wie wichtig gerade die Verlässlichkeit für Eltern ist“, lenkt Erzieherin und Stadträtin Regina Köder auch den Blick auf die Erzieherinnen, die hier einen wertvollen Dienst leisten und mit großen Herausforderungen kämpfen müssen. „Wir sind dankbar, dass es in Aalen viele engagierte Erzieherinnen gibt, die die Pandemie gemeinsam mit den Kindern gemeistert haben“, so Köder.

Ein Paradebeispiel dafür, wie Kinderbetreuung auch während dem Lockdown funktionierte, haben sich die CDU-Stadträtinnen und -Stadträte in Hofherrnweiler angeschaut. Die Weiler´mer Zwergenstube feiert gerade ihren 15. Geburtstag und war 2008 die erste Kinderkrippe in Aalen und bietet von Montag bis Donnerstag vormittags eine familiäre Betreuung, die die Entwicklung und Förderung des Kindes in den Mittelpunkt stellt.

„Mit der Zwergenstube ist für uns ein Traum in Erfüllung gegangen, den wir jeden Tag leben dürfen“, freut sich Heidi Luley über den Besuch der CDU-Fraktion. Gemeinsam mit Angelika Tucek, Ingeborg Holzner und Silke Dörrer kümmert sich Luley um die kleinen „Zwerge“ und das mit „Herz und auf schwäbisch“, wie sie betont.

Während des Lockdowns wurde kurzerhand der Morgenkreis digitalisiert und das Team produzierte jeden Morgen Videos mit Liedern, Fingerspielen und kleinen Geschichten. Zudem gab es liebevoll zusammengestellte Bastelpakete, damit die Kinder mit ihren Eltern zu Hause beschäftigt waren. „Es war sehr anstrengend, aber die Eltern waren so dankbar und die Kinder brauchten keine Eingewöhnung, als sie wieder in die Zwergenstube kommen durften“, so Angelika Tucek. Alle freuten sich aber, wieder viele schöne Momente gemeinsam mit den Kindern erleben zu können.

„Dass die Warteliste für einen Platz in der Weiler´mer Zwergenstube lang ist, das können wir alle verstehen“, denn so Fraktionsvorsitzender Thomas Wagenblast, hier fühle man sich sofort wohl und geborgen. „Herzlich und schwäbisch, das beschreibt das Team und die Betreuung hier hervorragend. Es war ein wichtiger Einblick in die Betreuungsvielfalt in Aalen“, so Wagenblast.

Für die Unternehmen ist die Kinderbetreuung ein wichtiger Standortfaktor, denn Eltern werden am Arbeitsmarkt dringen gebraucht. Auch aus diesem Grund unterstützt die CDU-Fraktion alle Bestrebungen der Stadtverwaltung Kinderbetreuungsplätze zu schaffen. „Dabei ist uns die Trägervielfalt besonders wichtig. Es braucht die große Kita mit Ganztagsbetreuung genauso wie die kleine Zwergenstube. Die Eltern müssen entscheiden können, was zu ihnen passt“, betont Thomas Wagenblast.

Nach oben