CDU-Fraktion will Handwerk stärken

Besichtigung der Firma Identica Bader

Den Stadträtinnen und Stadträten der CDU-Gemeinderatsfraktion sind die Handwerksbetriebe besonders wichtig. „Das Handwerk ist die Basis unserer Wirtschaft. Gerade jetzt sehen wir, wie wichtig unsere Meister und Gesellen sind“, betont Fraktionsvorsitzender Thomas Wagenblast. Aus diesem Grund traf sich die CDU-Fraktion zum Austausch über die Stärkung des Handwerks bei Stadtrat Marius Bader.

Dieser führte zu Beginn durch seinen Karosserie- und Lackierbetrieb „Identica Bader“, den er in dritter Generation führt. „Ich habe ein tolles Team mit 15 Mitarbeitern und besonders die Ausbildung künftiger Fachkräfte ist mir wichtig“, betont Bader. „Wir kümmern uns nicht nur um den Lack, sondern auch um Unfall- oder Hagelschäden und sind damit auch Karosserieexperten“, stellt Bader die Vielfältigkeit seiner Werkstatt vor.

Das Handwerk müsse man erleben, nur so finde man Azubis. Daher findet Marius Bader: „Eine Experimentierwerkstatt Handwerk – das wär´s für Aalen.“

Fachkräftemangel, Lieferengpässe und Preisexplosion sind große Probleme im Handwerk. „Aber es fehlen auch Flächen, damit sich die Betriebe vergrößern können. Das Handwerk ist heute digital, aber die neue Technik braucht ihren Platz“, so Bader, der sich wie Stadtrat Josef Anton Fuchs für mehr Gewerbeflächen, auch in den Teilorten, einsetzt. Der Stuckateurmeister mit eigenem Betrieb in Wasseralfingen sieht das Handwerk zu dem als Klimaretter, „denn ohne das Handwerk gelingt der Klimawandel nicht.“


Nach oben